RETTEN - BERGEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN

B - Fehlalarm in Litschau

"Florian NÖ meldet (B2) für Litschau: (Firma zensiert), 3874 Litschau, Gmünder Straße um 14.10.2011 20:04:19"
 
Ein großes Lagerfeuer löste für die FF Litschau sowie für die umliegenden Feuerwehren einen Großeinsatz aus. Auf den Ernstfall vorbereitet rückte die FF Litschau mit RLF, TLF und ALF zum Einsatzort an. Schnell wurde klar, dass es sich hier um ein Missverständnis gehandelt hatte, da ein großes Lagerfeuer bei einer Feier als Brand eines Hauses gemeldet wurde.

T - Türöffnung in Litschau

"Florian NÖ meldet Türöffnung (T1) für Litschau: 3874 Litschau, Haselbühelstraße um 23.09.2011 12:31:34"
 
Aufmerksame Nachbarn bemerkten am 23. September, dass Schuhe, die vor der Tür standen, bereits länger nicht bewegt wurden und alamierten daraufhin die notwendigen Einsatzkräfte.
 
Die FF Litschau rückte an, unter Rücksprache mit der Polizei stellte sich jedoch heraus, dass die Bewohnerin des Hauses sich zur Zeit in einem Krankenhaus aufhält. Die Tür wurde daraufhin natürlich nicht aufgebrochen und die FF Litschau konnte wieder abrücken.

T - Wespennest entfernt in Schönau

Ein Wespennest in Schönau erforderte das Eingreifen der FF Litschau. Patrick und Franz Sax rückten aus, um ein Wespennest mit einem Durchmesser von ungefähr 75 cm zu entfernen.

Weiterlesen...

B - Wohnhausbrand in Wolfsegg

"Florian NÖ meldet Wohnhausbrand (B3) für Litschau: 3834 Wolfsegg um 05.09.2011 16:05:28"
 
Da die FF Litschau im Besitz einer Wärmebildkamera ist wurden wir am 5. September 2011 zu einem Wohnhausbrand in Wolfsegg hinzugerufen, um den anderen Feuerwehren mit unserem ALF bei den Arbeiten zu unterstützen.

B - Brandverdacht in Litschau

"Florian NÖ meldet Brandverdacht (B1) für Litschau: 3874 Litschau, Lagerstraße um 27.08.2011 01:04:53"
 
In der Nacht vom 26. auf den 27. August 2011 alarmierte eine Hausbesitzerin die FF Litschau. Ein Gerät wurde anscheinend zu heiß und dadurch schmolz das Gerät sowie einige Elektroleitungen.
 
Mittels der Wärmebildkamera suchte die FF Litschau das Haus nach möglichen Glutnestern oder Brandherden ab, glücklicherweise wurde nichts gefunden.